Motette
http://www.motette-verlag.de


MOT CD/DVD 80016
80016 IMPROVISATA I: Bovenkerk,Kampen (Hinsz)
1743 wurde die große viermanualige Orgel in der Bovenkerk in Kampen (NL) von A.A. Hinsz vollendet und 1975 restauriert. 1999 erhielt die Kirche eine Chororgel von der Firma Reil (Heerde). K.v. Eersel, A. Weegenaar, D. Sanderman, W.v. Twillert und A.d. Kort spielen Werke von
J.S. Bach, J. Lidon, F. Mendelssohn, A. Guilmant, S. Karg-Elert, A.S. Shortley und Improvisationen. Auf der Video-DVD mit gleichem Musikprogramm wie auf der beiliegenden Stereo-CD ist zudem eine Einführung von Willem von Twillert, eine Improvisation von Aart de Kort sowie eine Dokumentation über die Entstehung dieser DVD zu sehen.
Sprachen im Booklet : Niederländisch, Englisch
Sprache auf der DVD: Niederländisch
Musik und Video

IMPROVISATA II: Bovenkerk,Kampen (Hinsz)
A. Weegenaar, D. Sanderman, W.v. Twillert und A.d. Kort spielen Werke von D. Buxtehude, J.S. Bach, Chr. H. Rinck,
J. Lidon, F. Mendelssohn, A. Guilmant, S. Karg-Elert und
A.S. Shortley sowie Improvisationen. Auf der Video-DVD mit gleichem Musikprogramm wie auf der beiliegenden Stereo-CD ist zudem eine technische und klangliche Dokumentation der Orgel mit eindrucksvollen Aufnahmen vom Pfeifenwerk, den Windladen und Trakturen und eine dreiteilige Vertonung über das niederländische Lied „O grote God die liefde zijt“ von W.v. Twillert zu sehen und zu hören.
Sprachen im Booklet und auf der DVD : Niederländisch, Englisch
Musik und Video

MOT CD/DVD 80036
80036 IMPROVISATA III: Martinikerk, Bolsward (Hinsz/Van Dam)
Die Organisten W.v. Twillert, S.d. Vries, E.d. Jong, S.d. Jong und G. Mourik spielen Werke von J.S. Bach, D. Buxtehude, J.L. Krebs, G. Mushel, J. Rutter, J. H. Willan und F. de la Tombelle sowie Improvisationen über Hymnen und Choralmelodien, darunter eine vierhändige Improvisation über das niederländische Volkslied „Merck toch hoe sterck“.
Auf der Video-DVD mit gleichem Musikprogramm wie auf der beiliegenden Stereo-CD ist zudem eine Einführung von W.v. Twillert, eine Reportage über die Hinsz-/Van Dam-Orgel, eine Fotoserie und Interviews mit den Organisten zu sehen und zu hören.
Sprachen im Booklet und auf der DVD : Niederländisch, Englisch, Deutsch
Musik und Video


Nach der Gründung im Jahr 1976 in Wiesbaden und dem Umzug aus dem kleinen Kellerraum in der Wiesbadener Bürgelstraße in das komfortable Büro im Düsseldorfer Norden (Lohausen) im Jahr 1987 näherte sich allmählich der Umsatz der Millionengrenze, und Motette wurde sehr schnell das Mekka für hochrangige internationale Produktionen.
Die immer spezialisiertere Klangvorstellung wurde laufend verfeinert, die Aufnahmen wurden zahlreicher, und entsprechend wuchs in der Zwischenzeit auch der Katalog. Im Laufe des Jahres 1994 übernahm Motette zusätzlich das für Orgelportraits berühmt gewordene Label PSALLITE und ergänzt mit dessen Weiterführung seitdem die Strategie des Verlages.